Nationalparkzentrum Mallnitz - ein Besuch lohnt sich

Das Nationalparkzentrum Mallnitz ist für Besucher/-innen noch bis 1. Oktober 2017 täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Sonderausstellung „Von blauen Ziegen und schwarzen Schweinen – eine Ausstellung über eine Reise quer durch die Alpen zu den letzten ihrer Art“

Immer mehr muss die Vielfalt der Natur der Einfalt des Menschen weichen. Dem wollen wir – als erfahrene Vermittler von Themen im Bereich Umwelt- und Naturschutz – entgegenwirken. Es ist uns ein Anliegen, mit dieser Ausstellung das Augenmerk der Menschen zumindest für einige Monate auf das sensible Thema der seltenen Nutztiere der Alpen zu lenken.

 

Die alten Nutztierrassen trugen wesentlich für die historische Kulturnahme der Landschaft des Alpenbogens bei. Erst durch sie war eine dauerhafte Besiedelung der Alpenregionen möglich. Heute sind sie, v. a. durch moderne Haltungsformen und Leistungsoptimierung, vielfach vom Aussterben bedroht. Das Malteiner Rind, der Bergspitz und die Pinzgauer Strahlenziege stehen stellvertretend für die ursprüngliche Vielfalt an Nutztieren in der Nationalpark-Region. Höchste Zeit also, sie wieder ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit zu rücken!

Die Ausstellung ist eine Produktion von Günter Jaritz, Landschaftsökologe, Buchautor und Bergbauer aus Unken/Salzburg.


Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter